Willy-Chilis-Rettichgericht

Zutaten: 800 g Rettich/jede Sorte Rettich
4 TL Ghee/ausgesprochen Gie oder für die Veganer 4 TL. Olivenöl
1TL Nigella/Schwarzkümmel
4 Msp.schwarzer Pfeffer
2 Msp. Asafoetida/Asant
4 TL Jaggeryzucker (Ghur) Urrohrzucker
Steinsalz nach belieben
   
Beschreibung: 4 Personen Zubereitungszeit: ca. 30 Min.
   
Anweisungen:

Rettich waschen und schälen und mit einem Gurkenhobel fein raspeln. Ghee in einer tiefen Pfanne erhitzen und Gewürze mit dem Jaggery für ½ Minute gut anschwitzen. Nun den geraspelten Rettich zufügen und alles zusammen bei mittlerer Temperatur für ca. 3 Minuten gut anbraten. Ständig dabei mit einem Holzlöffel wenden. Eventuell etwas Wasser zugeben und nun Pfanne mit Deckel schließen. Ab und an mit einem Holzlöffel rühren und weiter dünsten lassen, bis das Gemüse nach ca. 20 Minuten gar ist. Zum Schluss mit Salz abschmecken und eventuell mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

Fertig ist das leckere, gesunde und schmackhafte Gericht.

Vata leicht anregend/das heißt regt die Darmtätigkeit an. Pitta angenehm erhöhend/das heißt verdauungsfördernd. Kapha reduzierend/das heißt Fettstoffwechsel anregend und positiv stimulierend auf die Gesamt-Physiologie. Copyright Frank Lotz Auszugsweise aus meinem Ayurveda Bestseller "Himmlisch Kochen und Leben im Einklang mit dem Veda."

Zur persönlichen Nutzung freigegeben

Willi Kempe, ein „alter“ Freund von mir, erzählte mir einmal, dass er mit Maharishi (der Begründer des Maharishi Ayurveda & mein Meister), in Japan war. Dort ging Maharishi mit seinen Studenten in einem Supermarkt einkaufen. Als sie dann in die Gemüseabteilung kamen, holte er sich von der Gemüsetheke einen schönen Rettich. Ein Student sagte zu ihm: “Aber Maharishi , Rettich ist doch tamasisch/schwer verdaulich etc.“ Darauf antwortete Maharishi: “Oh no, very healthy.“ Seitdem ich diese kl. Story kenne, nutze und schätze ich dieses leckere und höchst gesunde Gemüse.

ZURÜCK ZU DEN REZEPTEN

*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.