Shri Ganeshas Sweet Laddus

Zutaten: 200 g Butter
150 g Ghee
400 g Kichererbenmehl
4 EL gehackte Mandeln
2 EL Kokosraspeln
(als Variation 100g Kokosmilchpulver)

250 g Puderzucker
(als Variation 150g Kichererbsenmehl zusätzlich)

1 TL Cassia oder Kardamon
   
Beschreibung: 6 Personen Zubereitungszeit: ca. 30 Min. + 1-2 Std. Kühlzeit
   
Anweisungen:

Köstliches Kichererbsenkonfekt zu Ehren Ganeshas. Der elefantenköpfige Gott, der Sohn von Shiva und Parvati ist, wird immer auf den Bildern mit einer Schüssel Laddus dargestellt, welches seine Lieblingsspeise ist. Shri Ganesha symbolisiert Weisheit und ist der Beseitiger von Hindernissen. Im Ayurveda wird diese Süßspeise hoch geschätzt, da sie den gesamten Körper und Geist stärkt. Sie nähren die im Ayurveda bekannten sieben Gewebe (Dhatus) und können auch schon Kindern gegeben werden. Trinken Sie zum Verzehr nicht viel Wasser, höchstens ein Schluck um den Mund auszuspülen, da sie sonst Bauchweh verursachen können. Ich empfehle die Laddus, genannt auch Modak als Zwischenmahlzeit oder zu einem großen Festmahl. Die Butter und das Ghee in einer Bratpfanne mit schwerem Boden auf kleiner Flamme schmelzen, dann das Kichererbsenmehl mit einem hölzernen Kochlöffel einrühren. Nach 15 Minuten ständigem Rühren sollte das Mehl soweit geröstet sein, dass es einen nußartigen Geruch ausströmt. Jetzt die Kokosraspeln, die Mandeln und den gemahlenen Kardamon (oder Cassia) hinzufügen. Für weitere 2 Minuten rösten, dabei alle Zutaten gut durchmischen. Die Pfanne vom Feuer nehmen, den Puderzucker dazugeben und gründlich vermischen.

Mit einer Gabel alle Klumpen zerdrücken bis eine geschmeidige Masse entstanden ist.
Dann zum Abkühlen ein paar Minuten beiseite stellen.
Wenn die Masse soweit erkaltet ist, dass man sie anfassen kann, die Hände
anfeuchten und 12 bis 15 walnußgroße Bällchen formen. Variante: Sie können die Masse auch auf ein Backblech geben und nach dem
Erkalten in Rauten schneiden. Anstelle der Mandeln können Sie auch einmal
gehackte Walnüsse ausprobieren.

Das Konfekt hält sich im Kühlschrank für mindestens 1 Woche. Copyright Frank Lotz Auszugsweise aus meinem Ayurveda Bestseller "Himmlisch Kochen und Leben im Einklang mit dem Veda."

Zur persönlichen Nutzung freigegeben.

ZURÜCK ZU DEN REZEPTEN

 

*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.